Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.

Feldbotanik Südwestdeutschland – Zertifizierung von Artenkenntnissen

Solide Artenkenntnisse und ein Verständnis für ökologische Zusammenhänge sowie Kompetenz in der Ansprache von Lebensräumen sind unabdingbares Handwerkszeug in vielen Bereichen, in denen Natur und Umwelt Gegenstand von Forschung, Bewertung, Planung und Schutz sind.
 
Die Universität Tübingen bietet in einem ersten Schritt die Zertifizierung von botanischen Artenkenntnissen auf zunächst zwei Niveaustufen an (Kenntnisse von 200 und 400 Pflanzenarten sowie Kenntnisse zu Gattungen, Familien und der Artbestimmung). Dieses Angebot will dem hohen Bedarf an Fachkräften mit Artenkenntnissen, vor allem vor dem Hintergrund des prognostizierten Artensterbens und dem einhergehenden Verlust von Ökosystemdienstleistungen begegnen. Die Zertifikate haben für ganz Südwestdeutschland Aussagekraft und stellen einen transparenten und belastbaren Leistungsnachweis dar. An einer Ausweitung dieses Standards für ganz Deutschland wird derzeit gearbeitet. Die Prüfungen zu den zwei Niveaustufen können unabhängig voneinander abgelegt werden.

Die Zertifizierung der dritten Niveaustufe (600 Arten) ist aktuell nur an der Universität Freiburg möglich, wird aber voraussichtlich auch in Zukunft an der Universität Tübingen angeboten werden.
In nationalen, regionalen oder lokalen Projekten sind Artenkennerinnen und Artenkenner in der Konzeption, Durchführung und Evaluierung unabdingbar. Zertifiziertes Expertenwissen ist beim Beachten von Umweltstandards und bei der Umsetzung von Gesetzesvorgaben vonnöten.

Die Prüfungsanforderungen sind den Gegebenheiten in Südwestdeutschland angepasst. Sie entsprechen bezüglich Aufbau, Stoffumfang und Prüfungsschwellen weitgehend dem Schweizer System, das Kenntnisse von Arten, Gattungen und Familien wie auch die Kompetenz im Bestimmen von Arten prüft. Die Artenlisten auf dem ersten Niveau SW 200 ANEMONE und auf dem zweiten Niveau SW 400 BERBERIS sind im ganzen Südwestdeutschen Raum einheitlich und enthalten häufige bzw. repräsentative Arten. Ab dem Zertifizierungsniveau SW 600 CORYDALIS wird eine Regionalisierung der Pflanzenlisten eingeführt, um der unterschiedlichen Verbreitung zahlreicher Arten Rechnung zu tragen. Bislang bietet lediglich die Universität Freiburg dieses Niveau an. Das Zertifizierungsniveau SW 600 CORYDALIS Freiburg berücksichtigt entsprechend stärker Arten des Oberrheingebiets mit Kaiserstuhl und Schwarzwald. Die Artenlisten für die Niveaus SW 600 CORYDALIS Landau und SW 600 CORYDALIS Tübingen sind in Bearbeitung. Für die Prüfungen stehen noch keine Termine fest. Die Niveaus SW 1000 DIGITALIS sowie Biotopansprache und Kartierung sind ebenfalls in Planung.

Für eine sinnvolle Bildung von Artenkenntnissen wird empfohlen, die Prüfungen in aufbauender und sich ergänzender Weise von der untersten über die mittlere zur obersten Zertifizierung zu absolvieren. Wer sich für das Zertifikat 600 prüfen lässt, hat idealerweise bereits das Zertifikat 400 bestanden. Dies ist aber nicht zwingend, da die Zertifizierung in erster Linie eine transparente Überprüfung des eigenen Leistungsniveaus darstellt und zur weiteren Beschäftigung mit Arten motivieren soll.

Die Prüfungen können auch unabhänging voneinander abgelegt werden. So ist auch ein Einstieg direkt bei 400 möglich. Es liegt im Ermessen der Prüflinge, Ihr eigenes Niveau anhand der Prüfungsanforderungen einzuschätzen.
Selbstverständlich können auch beide Prüfungen absolviert werden.


Die Artenliste finden Sie hier

Informationen und Bilder zu den Arten finden Sie auch auf der Seite der Hohenheimer Gärten (verlinken mit :144.41.33.40/4DAction/W_Init/FeldbotanikSWD_Index_de.shtml)

Universität Tübingen

Dezernat III - Studium und Lehre
Tübinger Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung

Fax: +49 7071-294259
wissenschaftliche-weiterbildung@uni-tuebingen.de
http://www.uni-tuebingen.de/weiterbildung
Lage & Routenplaner