Zertifikatsstudium

Migration und Integration


Als hauptamtliche/r Mitarbeiter/in in der Flüchtlingshilfe leisten Sie neben der Versorgung der geflüchteten Menschen und deren Einbindung in die strukturellen und rechtlichen Gegebenheiten in Deutschland wichtige Integrationsarbeit. Sie sind Ansprechpartner/in dieser Personen für existenzielle Bedürfnisse und zwischenmenschliche Problemfelder. Sie sorgen für den Zugang zur medizinischen Versorgung, zu Bildungsangeboten und unterstützen bei der Klärung des Aufenthaltsstatus. Antwort auf die Frage "wie funktioniert Deutschland “ erhalten die geflüchteten Menschen als erstes in den Sammelunterkünften, im persönlichen Kontakt mit Ihnen und dem zusätzlich noch eingesetzten ehrenamtlichen Personal. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe ist eine reflektierte und professionelle Haltung unabdingbar, um handlungs- und argumentationssicher zu bleiben.


Das Zertifikatsstudium Migration und Integration bietet in den sechs Einzelmodulen Wissen über die Besonderheiten der Sozialen Arbeit im Kontext von Migrationsbewegungen mit und ohne Fluchthintergrund. Für Sie in der aktiven Arbeit haben wir besonders herausfordernde Modulthemen selektiert, die wir in Kooperation mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg anbieten.  Nachdem Sie alle Module absolviert haben, erhalten Sie das Weiterbildungszertifikat "Certificate of Advanced Studies" (CAS). Die Inhalte entsprechen dem Niveau 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens (Master-Niveau).

 
Die Weiterbildung bietet Ihnen die Möglichkeit aktuelles Forschungswissen in Bezug zu Ihrem individuellen Erleben in der Berufspraxis zu setzen. Sie hat das Ziel, das Sie ihre Klienten/innen in ihrer kulturellen und religiösen Vielfalt erkennen. Sie entwickeln eine professionelle Haltung gegenüber den Herausforderungen, die sich aus der Diversität dieser Menschen und den strukturellen und gesellschaftlichen Gegebenheiten in Deutschland ergeben. Sie werden handlungs- und argumentationssicher in der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion und minimieren somit ihre eigene durch die tägliche Arbeit hervorgerufene emotionale Belastung.

Didaktik und Aufbau
Das Zertifikatsstudium gliedert sich in sechs Module mit insgesamt 12 Credit-Points. Innerhalb eines Jahres kann der Weiterbildungsabschluss „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) erworben werden. Die Weiterbildung ist nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen auf Niveaustufe 7 (Master) einzuordnen.

Jedes Modul dauert ca. 6 Wochen und besteht aus einem zweitägigen Seminar zur Theorie- und Praxisvermittlung, Selbstlern- und Reflexionsaufgaben im eigenen beruflichen Umfeld sowie einem zweitägigen Workshop zur inhaltlichen und methodischen Vertiefung mit anschließender Gruppenintervision (2 Unterrichtseinheiten).


Die Workshops leben von Ihren aus der Berufspraxis eingebrachten Fällen. Diese werden in Bezug zu den gelernten theoretischen Modellen gesetzt. Individuelle Anliegen der Teilnehmenden und Übungsmöglichkeiten finden hier ihren Platz.

Im Anschluss an den Workshop findet die Gruppenintervision statt. Das Intervisionsangebot dient der Besprechung eingebrachter Fälle der Teilnehmenden. Die Präsenzveranstaltungen finden am Wochenende an der Universität Tübingen oder an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg statt.

Zielsetzung
Sie setzen aktuelles Forschungswissen in Bezug zu Ihrer täglichen Arbeit, werden handlungssicher und entwickeln eine professionelle Haltung gegenüber den Herausforderungen, die sich aus Diversität und strukturellen sowie gesellschaftlichen Gegebenheiten in Deutschland ergeben.

Zielgruppe
Die Weiterbildung richtet sich an das hauptamtlich beschäftigte Personal in der Flüchtlingshilfe. Die Weiterbildung ist auf Masterniveau angesiedelt, d.h. auf Niveaustufe 7 des Deutschen Qualifikationsrahmen. Aus diesem Grund ist ein erster Hochschulabschluss wünschenswert.


Certificate of Advanced Studies (CAS) 12 ECTS
24 Tage, 09.03.2018 - 23.02.2019
Freitag, 09:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 09:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 09:00 - 12:30 Uhr
Samstag, 13:30 - 15:00 Uhr
Samstag, 15:30 - 17:00 Uhr
Freitag, 11:00 - 16:30 Uhr
Freitag, 17:00 - 18:30 Uhr
Samstag, 09:00 - 14:30 Uhr
Samstag, 15:00 - 17:00 Uhr
33 Termin(e)
Gabriele Schaub
Birgit Groner
Prof. Dr. Beate Aschenbrenner-Wellmann
Prof. Dr. Elisabeth Nicolai
Prof. Dr. Jörg Kinzig
Dr. Katharina Stelzel
Peter Kurlemann
Dr. Johanna Ringwald
Prof. Reinhold Boschki
Dr. Mahmoud Abdallah
Prof. Dr. Friedrich Schweitzer
Prof. Dr. Jochen von Bernstorff
Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse
Dr. Katja Winkler
Dagmar Strokol-Metter
Heike Kauschinger
Gerhard Schnieders
Christina Rosemann
Junior-Prof. Dr. Ruggero Vimercati Sanseverino
WISO020001
Evangelische Hochschule Ludwigsburg, Gebäude A, Paulusweg 6, 71638 Ludwigsburg, Seminarraum P1, 1. OG
,
Haus Albblick, Paul-Lechler-Straße 20, 72076 Tübingen, Seminarraum
,
Gesundheitszentrum Tübingen, Hoppe-Seyler-Straße 6, 72076 Tübingen, Tagungsraum 1, Ebene 4
,
Gästehaus der Universität Tübingen, Lessingweg 3, 72076 Tübingen, Tagungsraum, Gästehaus Lessingweg

Entgelt: 3.600,00 €

anmelden
Die Uhrzeiten der einzelnen Module können sich vor Beginn des Zertifikatsstudiums aus organisatorischen Gründen noch ändern.
Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Sie können aber noch einsteigen.
Belegung:
 
  1. Universität Tübingen

    Dezernat III - Studium und Lehre
    Tübinger Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung

    Wilhelmstraße 11
    72074 Tübingen

    wissenschaftliche-weiterbildung@uni-tuebingen.de
    http://www.uni-tuebingen.de/weiterbildung

    Lage & Routenplaner

    Impressum